Ein ganzes Haus heizen: nur mit Sonne und Holz !

Heizkessel

Der einstellbare Kesselanteil ermöglicht bei diesen Geräten eine Kachelofenheizung in fast allen Gebäudesituation. Die Heizwassererwärmung erfolgt nach Wunsch und Bedarf.

Über eine Rauchgasumschaltklappe vor dem Schornstein können die Heizgase entweder durch den Wasserwärmetauscher oder alternativ durch eine keramische Speichermasse strömen. Mit diesem "Trick" kann die Aufteilung bzw. Verteilung bestimmt werden:

1 Holzbrandeinsatz
2 Integrierter Wasserwärmetauscher
3 Moritzklappe
4 Speicherfläche, 5 gedämmter Feuerraumkessel
Stellung: Speicherbetrieb Stellung: Kesselbetrieb

Im Speicherbetrieb wird vorrangig die Speichermasse aufgeheizt (Strahlungswärme).

Im Kesselbetrieb wird hauptsächlich Heizwasser erwärmt und einem Pufferspeicher zugeführt.

Grundofen

Wärmeerzeugung durch einen Grundofen mittels Wärmetauscherplatten - System Doma.

Eingebaute Kollektorenelemente geben die Wärme wie Sonnenkollektoren auf dem Dach an den Pufferspeicher ab. Das sparsamste System - meist genügen etwa 12 Ster pro Jahr für ein Einfamilienhaus der Größe 150 qm.

Bei diesem System genügt meist einmaliges Heizen pro Tag, um das ganze Haus mollig warm zu halten. Auch für das Brauchwasser ist gesorgt. Sollten Sie mal nicht zu Hause sein, so übernimmt die elektrische Nachheizung elektronisch gesteuert die Wärmeerzeugung.

Bitte kommen Sie vor Baubeginn mit Ihren Plänen zu mir. Ich werde Sie fair und kompetent beraten.

Luftwasser

Der HAFNERTEC-AWE wurde entwickelt, um die Energie des Holzfeuers in Warmwasser umzuwandeln. Das heiße Rauchgas produziert heiße Luft. Diese heiße Luft wiederum produziert heißes Wasser. Dieses Warmwasser wärmt das ganze Haus. Im Gegensatz zu Rauchgastauschern erfolgt eine "sanfte" Abkühlung des Rauchgases und wiederum eine "sanfte" Abkühlung der Heißluft.

Mittlerweilen hat sich die Anwendung des Luftwasser-Wärmetauschers im Kachelofenbau durchgesetzt, weil die Vorteile auf der Hand liegen, naemlich:

· Die Oberfläche des Kachelofens wird regulierbar.
· Bis zu 90% der erzeugten Energie kann wasserseitig genutzt werden.
· Komplett wartungsfrei - Der AWE braucht nicht gereinigt werden, da nur Warmluft und kein RAUCHGAS! abgetauscht wird.
· Das System hat keinerlei Einfluss auf die Verbrennung selbst. Der Kachelofen funktioniert nach wie vor im Naturzug.
· Der Ofen kann natürlich auch stromlos mit Stückholz betrieben werden (bei Kessel nicht möglich).

1 Dual Fire Room

• Pelletmodul
• heizen mit Pellet und Stückholz
• automatischer Abbrand

2 Gussheizkästen

• langlebiger Grauguss
• hoher Wirkungsgrad des Kachelofens

3 Kachelofenhülle

• doppelte Ummantelung
• Luftzirkulation im Ofen

4 Außenhülle

• verputzt oder Kacheln
• als Speichermasse

5 Pelletbefüllsystem

• verbaut im Ofen
• kein permanentes Geräusch
• minimale Geräuschentwicklung im Betrieb

6 AWE-Wärmetauscher

• heizt das ganze Haus!
• ohne Rauchgas!
• bis zu 90% der Energie wird ins Wasser gespeichert
• der Kachelofen wird regulierbar
• der Wärmetauscher hat keinen Einfluss auf die Verbrennung
• bei Stromausfall kann der Ofen problemlos betrieben werden
• total wartungsfrei

Einbaumöglichkeiten

· Air Water Exchanger mit Umlenkbogen 90°
· Air Water Exchanger mit Umlenkbogen 90° liegend
· Air Water Exchanger mit Umlenkbogen 180°
· Air Water Exchanger stehend im Ofen
· Air Water Exchanger liegend im Ofen

Air Water Exchanger mit Umlenkbogen 90°

Air Water Exchanger mit Umlenkbogen 90° liegend

Air Water Exchanger mit Umlenkbogen 180°

Air Water Exchanger stehend im Ofen

Air Water Exchanger liegend im Ofen